AGB
1. Geltungsbereich und Anbieter
  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der AllOnNet UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „AllOnNet“ genannt), Schreinerweg 7, 22549 Hamburg; Geschäftsführung: Maik Sicks, Fabian Gätje, gelten für sämtliche Bestellungen, Bereitstellungen und Nutzung der Leistungen, die der Kunde bei AllOnNet tätigen.
  2. Die Produkte richten sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sie richten sich gleichzeitig an Privat- sowie Geschäftskunden.
  3. Die Produkte und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Geschäftskunden somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, der diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen widerspricht, wird schon jetzt widersprochen.
  4. Ist der Kunde Geschäftskunde, so ist der Geschäftssitz von AllOnNet Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen AllOnNet und dem Kunden.
2. Vertragsschluss und Bestellung
  1. Die Darstellung der Produkte auf dem Web- und Onlinedienst allonnet.com, stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, Produkte kostenpflichtig zu bestellen.
  2. Durch Klicken des Buttons "Kostenpflichtig bestellen" gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab.
  3. Nach Eingang des Kaufangebotes erhält der Kunde eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der AllOnNet bestätigt, dass die Bestellung eingegangen sowie bestätigt ist (Auftragsbestätigung).
  4. Die Bestellung des Kunden wird, soweit möglich, unverzüglich erbracht.
  5. Die Software befindet sich bei Bereitstellung auf dem aktuellen Stand. Damit diese aktuell bleibt, nimmt der Kunde entsprechend der Bestellung automatisch am Abonnement-Service teil. Umfang und Preis der jeweiligen Updates entsprechen den Angaben auf den Produktseiten.
3. Preise
  1. Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten im Bereich der Private Cards die gesetzliche Umsatzsteuer (USt) und sonstige Preisbestandteile. Im Bereich der Business Cards werden die genannten Preise ohne gesetzliche Umsatzsteuer angegeben.
  2. AllOnNet ist dazu berechtigt die Preise zum Beginn der nächsten Vertragslaufzeit mit einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens vierzehn Tagen zu ändern. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb der gesetzten angemessenen Frist von zehn Tagen, gilt die Änderung als genehmigt. AllOnNet weißt darauf hin, dass die Änderung wirksam wird, wenn der Kunde nicht widerspricht.
4. Kundenkonto und Zugang zu Produkten
  1. Über AllOnNet Account hat der Kunde die Möglichkeit Aktivitäten (Verwalten von Bestellungen, Änderungen von Adressen etc.) selbstständig auszuführen.
  2. Der Zugang zu AllOnNet Account und den Produkten erfolgt passwortgeschützt über das Internet. Der Kunde ist verpflichtet, seine Zugangsdaten und sein Passwort geheim zu halten und vor Missbrauch durch Dritte zu schützen. In diesem Zusammenhang weißt AllOnNet darauf hin, dass die Mitarbeiter nicht berechtigt sind, telefonisch oder schriftlich Passwörter abzufragen. Bei der Wahl des Passwortes sollten die allgemein bekannten Regeln beachtet werden (Länge und Komplexität). Änderungen des Passwortes sind ausschließlich innerhalb von AllOnNet Account möglich. Der Kunde hat AllOnNet bei Verlust der Zugangsdaten, des Passwortes oder bei Verdacht der missbräuchlichen Nutzung seiner Daten unverzüglich zu unterrichten. Im Übrigen ist AllOnNet berechtigt, bei Missbrauch den Zugang zu AllOnNet Account und den Produkten zu sperren. Der Kunde haftet bei von Ihm zu vertretendem Missbrauch.
5. Zahlungsbedingungen und Zahlungsverzug
  1. Die Zahlung erfolgt wahlweise via SEPA-Überweisung oder PayPal.Me.
  2. Die Zahlung ist spätestens vierzehn Tage nach Rechnungserhalt fällig.
  3. Die Auswahl der jeweiligen Bezahlmethoden obliegt AllOnNet. AllOnNet behält es sich insbesondere vor, dem Kunden für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten.
  4. Bei der Zahlung via PayPal.Me wird der Kunde nach Zugang der Rechnung und z.B. Einscannen des QR-Codes auf den Web- und Onlinedienst der PayPal Holdings, Inc. (nachfolgend „PayPal.Me“ genannt) weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal.Me bezahlen zu können, muss der Kunde dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an AllOnNet bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal.Me unmittelbar danach automatisch durchgeführt.
  5. Gerät der Kunde mit einer Zahlung in Verzug, so ist der Kunde zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs den Kunden versandt wird, wird dem Kunden eine Mahngebühr in Höhe von € 0,00 berechnet, sofern nicht im Einzelfall ein höherer Schaden nachgewiesen wird.
  6. Zudem ist AllOnNet als Eigentümer der Produkte dazu berechtigt den Zugang zu den Produkten für den Kunden zu sperren.
6. Vertragslaufzeit und Kündigung
  1. Soweit sich aus dem konkreten Angebot von AllOnNet nichts anderes ergibt, verlängert sich der Vertrag jeweils automatisch um den Zeitraum, der bei der Bestellung angegeben wurde, solange der Kunde den Vertrag zum jeweiligen Laufzeitende nicht kündigen.
  2. Die Kündigung erfolgt über den Button "Produkt kündigen" bei AllOnNet Account.
7. Widerrufsbelehrung für Privatkunden

Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zwischen AllOnNet und dem Kunden zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem die Auftragsbestätigung von AllOnNet beim Kunden eingegangen ist.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde AllOnNet Name, Adresse, Telefon mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefon oder E-Mail) über den Entschluss des Kunden, den Vertrag zwischen AllOnNet und Ihm zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das unten aufgeführte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Hiermit widerrufe/n ich / wir* den von mir / uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren / die Erbringung der folgenden Dienstleistung*.

Bestellt am / erhalten am*

Name des Verbrauchers / der Verbraucherin

Anschrift des Verbrauchers / der Verbraucherin

Unterschrift des Verbrauchers / der Verbraucherin (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

* Unzutreffendes streichen

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrecht vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Der Widerruf ist zu richten an:

AllOnNet UG (haftungsbeschränkt)
Kundenservice
Schreinerweg 7
22549 Hamburg

Postanschrift: Schreinerweg 7 • 22549 Hamburg
Telefon: 040 9999678-20
Telefax: 040 9999678-24

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde den Vertrag zwischen AllOnNet und Ihm widerruft, hat AllOnNet dem Kunden alle Zahlungen, die AllOnNet vom Kunden erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Kunden des Vertrages zwischen AllOnNet und dem Kunden bei AllOnNet eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet AllOnNet dasselbe Zahlungsmittel, dass der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn AllOnNet mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat, nachdem der Kunde

  1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass AllOnNet mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen soll, und
  2. die Kenntnis darüber bestätigt wurde, dass der Kunde durch seine Zustimmung, mit Beginn der Ausführung des Vertrages, sein Widerrufsrecht verliert.
8. Haftung für Sach- und Rechtsmängel
  1. Für Sach- und Rechtsmängel haftet AllOnNet nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  2. Ist der Kunde Privatkunde, sind Mängel innerhalb der Gewährleistungsfrist von zwei Jahren gegenüber AllOnNet zu rügen.
  3. Wenn der Kunde Geschäftskunde ist, gelten die gesetzlichen Bestimmungen mit folgenden Modifikationen:
    • Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab erbrachter Leistung.
9. Haftung
  1. Für von Computerviren verursachte Schäden und Beeinträchtigungen und außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet AllOnNet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
  2. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet AllOnNet nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit der Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von AllOnNet.
10. Datenschutz
  1. AllOnNet wird die jeweils geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten und ihre im Zusammenhang mit dem Vertrag eingesetzten Beschäftigten auf das Datengeheimnis verpflichten, soweit diese nicht bereits allgemein entsprechend verpflichtet sind.
  2. AllOnNet ist als verantwortliche Stelle im Sinne des BDSG und als Dienstanbieter verantwortlich für die rechtzeitige Unterrichtung des Kunden zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten im allgemein verständlicher Form zu unterrichten. AllOnNet ist ferner dazu verpflichtet, etwaige personenbezogene Daten nur so lange aufzubewahren, bis sie zur Erreichung des angestrebten Zwecks erforderlich sind, es sei denn AllOnNet hat vorab die Einwilligung des Kunden zur Verarbeitung der Daten eingeholt.
  3. Verwendet AllOnNet die erhobenen Daten auch zu Werbezwecken, hat es die erforderliche Einwilligung des Kunden einzuholen und etwaige Widersprüche zu dokumentieren.
  4. AllOnNet stellt insbesondere sicher, dass es die Rechte von Betroffenen (z.B. auf Datenauskunft, Portabilität, Berichtigung, Löschung) gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen wahrt.
  5. Es wird auf die Datenschutzerklärung von AllOnNet hingewiesen.
11. Urheber- und Nutzungsrechte
  1. Alle bereitgestellten Produkte und die darin enthaltenen Logos, Abbildungen und sonstigen Unterlagen von AllOnNet sind urheberrechtlich geschützt.
  2. Mit Vertragsschluss wird dem Kunden das Recht eingeräumt, die Produkte im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu nutzen.
  3. Der Kunde erwirbt kein Eigentum an digitalen Inhalten. Die nicht übertragbaren und nicht ausschließlichen Nutzungsrechte werden dem Kunden nur zeitlich für die Dauer der Laufzeit des Nutzungsvertrages übertragen. Das Nutzungsrecht ist auf die nachfolgend beschriebene Nutzung beschränkt:
    • Der Kunde hat das Recht, das Produkt im vertragsmäßigen Umfang (Dauer des Nutzungsrechts) zu nutzen.
  4. Der Kunde ist nicht berechtigt, Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen oder andere Rechtsvorbehalte der Produkte zu entfernen.
  5. Im Falle einer unberechtigten Nutzung der Produkte durch den Kunden oder eines Dritten, verpflichtet der Kunde sich zur Zahlung einer von AllOnNet nach beliebigen Ermessen festzusetzenden und im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfenden Vertragsstrafe pro Verletzungshandlung.
12. Änderungen der Geschäftsbedingungen
  1. AllOnNet behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb eines bestehenden Vertragsverhältnisses zu ändern, sofern diese Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von AllOnNet für den Kunden zumutbar ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Änderung für den Kunden ohne wesentliche rechtliche oder wirtschaftliche Nachteile ist (z.B. Veränderungen in der Registrierung, Änderung von Kontaktinformationen).
  2. Der Kunde wird über alle Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von AllOnNet mindestens sechs Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderung per AllOnNet Account und per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Sofern der Kunde nicht innerhalb von sechs Wochen ab Zugang der Mitteilung den Änderungen widerspricht, wird die Geschäftsbedingung mit Inkrafttreten der Änderungen zu den geänderten Bedingungen fortgeführt. In der E-Mail-Mitteilung wird AllOnNet den Kunden auf sein Widersspruchsrecht und auf die Folgen eines Widerspruchs ausdrücklich hinweisen. Im Falle eines Widerspruchs steht AllOnNet das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden zum geplanten Inkrafttreten der Vertragsänderungen zu beenden.
13. Schlussbestimmungen
  1. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
  2. Auf Verträge zwischen AllOnNet und dem Kunden ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contacts for the International Sale of Goods (CISG, „UN-Kaufrecht“). Zwingende Bestimmungen des Landes, in dem der Kunde sich gewöhnlich aufhält, bleiben von der Rechtswahl unberührt.
Gültigkeit
Stand: 17.03.2019